Behandlungsablauf einer Linsenbehandlung:

Individuelle und kompetente Beratung

Behandlungsablauf einer Linsenbehandlung

Das Sehen ist einer unserer wichtigsten Sinne: Daher nehmen wir uns viel Zeit für Sie und gehen sorgsam und gewissenhaft vor.

Um ein optimales Behandlungsergebnis zu erzielen, werden Sie von Anfang an durch unsere besonders geschulten Mitarbeiter und Augenärzte betreut. Wir nehmen uns für Sie die Zeit, die Sie benötigen.

Sollten Sie an einer Behandlung der Alterssichtigkeit (Presbyopie) interessiert sein, so buchen Sie gleich hier einen Termin zu unserer 50+-Linsensprechstunde direkt bei einem unserer Augenärzte.
Jetzt Online Termin buchen

50+-Linsensprechstunde: Medizinische Voruntersuchung direkt bei Ihrem Augenarzt

Sie haben keine Lust mehr auf eine Brille und möchten Ihre Alterssichtigkeit (Presbyopie) korrigieren lassen? Sind sich aber nicht sicher, ob eine Linsenbehandlung für Sie in Frage kommt? Dann beraten Sie unsere kompetenten Augenärzte gerne in unserer 50+ -Linsensprechstunde.

Sie erhalten eine vollständige augenärztliche Untersuchung. Bitte planen Sie daher mind. 1,5 Stunden für diesen Termin ein. Des Weiteren werden Ihre Pupillen durch Augentropfen erweitert. Durch eine erhöhte Blendempfindlichkeit ist eine aktive Teilnahme am Verkehr nicht mehr erlaubt.

Linsenbehandlung: Der Tag der Linsenbehandlung

Am Behandlungstag ist es, wie auch schon bei der 50+-Linsensprechstunde, empfehlenswert mit einer Begleitperson zu erscheinen, da Sie nach dem Eingriff nicht aktiv am Verkehr teilnehmen dürfen. Erscheinen Sie am Tag der Behandlung bitte ungeschminkt. Planen Sie ca. 1 Stunde Aufenthaltsdauer in unserem Zentrum ein.

Die Linsenbehandlung wird in Deutschland ca. 900.000 mal pro Jahr durchgeführt und zählt somit zu den häufigsten Methoden.

Wie verläuft der Linsenaustausch?

Der Linsenaustausch erfolgt normalerweise ambulant und dauert nicht länger als 20 Minuten. Im Vorfeld erhalten Sie durch unseren Anästhesisten eine örtliche Betäubung, sodass der Eingriff nahezu schmerzfrei verläuft.

Der Augenchirurg setzt für den Linsenaustausch einen winzigen Schnitt. Durch diese kleine Öffnung wird der Eingriff vorgenommen und dabei durch Ultraschall die körpereigene Linse abgetragen. Anschließend wird die Intraokularlinse eingesetzt und positioniert.

Ein solcher Eingriff ist dem einer Grauen-Star-Operation sehr ähnlich.

Nach dem Linsenaustausch

Gleich am ersten Tag nach der Behandlung erfolgt eine ausführliche Nachuntersuchung.

Für die kommenden Tage empfehlen wir Ihnen auf körperliche Anstrengungen zu verzichten und nicht an den Augen zu reiben.

Sie tragen eine Gleitsichtbrille oder multifokale Kontaktlinsen und suchen nach einer Möglichkeit für ein brillenfreies Leben? Dann buchen Sie gleich hier einen Termin zu einer 50+-Linsensprechstunde.
Jetzt Online Termin buchen