Fragen zur Krankenkasse

Fragen zur Krankenkasse

1. Was zahlt mir die Krankenkasse für eine Augenlaserbehandlung?

Fallweise zahlen private Krankenkassen die Gesamtkosten, gesetzliche Krankenkassen zahlen gelegentlich Zuschüsse. Es besteht jedoch keine Verpflichtung, da es sich bei der Augenlaserbehandlung um ein komfortmedizinisches Verfahren handelt. Die Kostenübernahme ist vom Einzelfall abhängig. Die Augenlaseroperation wurde u. a. von der OFD Koblenz als Heilbehandlung anerkannt und kann gegebenenfalls als außergewöhnliche Belastung steuerlich geltend gemacht werden (AZ S-2284A- ST 32 3). Bitte fragen Sie Ihren Steuerberater.

2. Ist eine Krankschreibung möglich oder muss ich Urlaub nehmen?

Es ist leider nicht möglich, eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung auszustellen, da eine Augenlaserbehandlung aus Sicht der Krankenkassen ein komfortmedizinischer Eingriff ist. Nach einer Femto-LASIK ist man jedoch in der Regel schon am nächsten Tag (für PC-Arbeit) wieder einsatzbereit. Bei einer PRK ist mit mehreren Genesungstagen zu rechnen, mitunter bis zu einer Woche. Hier sollten Sie die Zeit für die Augenlaseroperation in Ihre Urlaubsplanung mitaufnehmen.

Kontaktieren Sie uns!